barmherzige-schwester-logo_ahs

Maria-Theresia-Klinik-München springt auf den Zug der Zukunft für die Ausbildung ihrer Assistenzärzte

Maria-Theresia-Klinik München erwirbt webOP-Kliniklizenz

barmherzige-schwester-logo_ahs

Noch ganz frisch ist die Lizenz der Maria-Theresia-Klinik in München, deren Dach- und Himmelsgesellschaft die „Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul“ sind.

Breit aufgestellt ist das Spektrum der Chirurgie. Dazu gehört ein Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie.

Außerdem beherbergt die Klinik ein zertifiziertes Darmzentrum. Im Vordergrund steht für die Klinik die operative Therapie. Um für die Zukunft gut gerüstet zu sein, sind der Klinikleitung die optimale Ausbildung des chirurgischen Nachwuchses und der medizinische Fortschritt ein wichtiges Anliegen. „Die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt der Klinik und ihres Trägers, der Barmherzigen Schwestern, besonders am Herzen.“

Angehende Chirurgen können in der Klinik ihre Basisweiterbildung ableisten. Der Leiter der chirurgischen Abteilung, Chefarzt Prof. Dr. Dr. Tomas F. Hoffmann, hat dafür die volle Weiterbildungsbefugnis (24 Monate).

Begeisterte Assistenzärzte

Um dafür die besten Voraussetzungen zu schaffen, wurde die Klinik-Lizenz von webOP erworben, so Oberarzt Dr. med. Florian Glass.

„Vor wenigen Wochen haben wir eine Kliniklizenz beantragt. Die Einrichtung verlief schnell und unkompliziert.

Vor allem für unsere Kolleginnen und Kollegen in Aus- und Weiterbildung ist die Möglichkeit über WebOP neue Operationen kennenzulernen sehr vorteilhaft.

Alle gängigen Operationen werden übersichtlich und Schritt für Schritt erklärt und erläutert. Zusätzlich zum geschriebenen Text werden alle Operationsschritte durch Videos ergänzt. Komplikationsmöglichkeiten fehlen ebenso wenig wie Hinweise zum perioperativen Management. Insofern ersetzt und erweitert webOP hier das gängige Konzept einer gedruckten Operationslehre.

Unsere Assistenten sind sämtlich begeistert und nutzen das Angebot regelmäßig. Die Übersichtlichkeit und die Strukturiertheit der einzelnen Beiträge sind vorbildlich.“