1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #9249
    Profilbild von redaktion
    redaktion
    Teilnehmer

    Nach Standardeingriffen an der Schilddrüse ist die Wundinfektionsrate allgemein niedrig und liegt im einstelligen Bereich, weshalb Fachgesellschaften keine routinemäßige Antibiotikaprophylaxe empfehlen. Die Praxis sieht allerdings ganz anders aus: Einer unter 38 endokrin-chirurgischen Zentren in Italien durchgeführte Erhebungsstudie zufolge wird die Antibiotikaprophylaxe an rund 40 % der befragten Zentren routinemäßig durchgeführt.

    Jetzt sind Sie dran:

    Wie wird das an Ihrer Klinik gehandhabt? Führen Sie auch eine Antibiotikaprophylaxe routinemäßig durch? Oder nur bei bestimmten Indikationen? Riesenstrumen? Karzinome? OP-Dauer?

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.