Exzision Pilonidalsinus mit Sekundärheilung

  • Privatpraxis für Handchirurgie und Handgelenkchirurgie

Einzelfreischaltung

Freischaltung auf diesen Lehrbeitrag
für 3 Tage

1,99 € inkl. MwSt.

Freischaltung auf alle Lehrbeiträge
Preis pro Monat, monatl. kündbar

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

9,90 € inkl. MwSt.

Kliniken & Bibliotheken

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

ab 390,00 Euro

  • Pathophysiologie

    Über hundert Jahre wurde die Ätiopathogenese des Pilonidalsinus als embryonal angesehen. Diese Theorie ist mittlerweile verlassen worden. Die Pathogenese ist bis heute noch nicht vollständig geklärt. Man geht derzeit von einer multifaktoriellen Genese aus. Danach entsteht der Pilonidalsinus als Grübchen förmigen Einziehung in der Rima ani direkt über dem Steißbein. Hier kommt es durch mechanischen Stress, insbesondere im Sitzen ( jeep driver disease) zur Dehnung von Haarfollikel, die schließlich reißen. Bei ständiger Mazeration dringen Keime und insbesondere abgebrochene Haare ein, die zu einer akuten oder chronischen Entzündung führen. Der teigige weiche Tumor breitet sich über ein viel gängiges Fistelsystem zu den Seiten und in Extremfällen auch bis zum Anus aus.

    Eine oder mehrere der folgenden Faktoren werden als Risikofaktor für die Ausbildung eines Pilonidalsinus diskutiert:

    • Kräftiger Haarwuchs
    • Tiefe Glutealfalte (Übergewicht)
    • Lokale Irritation
    • Unzureichende Hygiene
    • Positive Familienanamnese

Einzelfreischaltung

Freischaltung auf diesen Lehrbeitrag
für 3 Tage

1,99 € inkl. MwSt.

Freischaltung auf alle Lehrbeiträge
Preis pro Monat, monatl. kündbar

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

9,90 € inkl. MwSt.

Kliniken & Bibliotheken

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

ab 390,00 Euro

  • Indikationen

    Paid content (text)
  • Kontraindikationen

    Paid content (text)
  • Präoperative Diagnostik

    Paid content (text)
  • Spezielle Vorbereitung

    Paid content (text)
  • Aufklärung

    Paid content (text)
  • Anästhesie

    Paid content (text)
  • Lagerung

    • Paid content (image)
    Paid content (text)
  • Op-Setup

    • Paid content (image)
    Paid content (text)
  • Spezielle Instrumentarien und Haltesysteme

    Paid content (text)
  • Postoperative Behandlung

    Paid content (text)

Einzelfreischaltung

Freischaltung auf diesen Lehrbeitrag
für 3 Tage

1,99 € inkl. MwSt.

Freischaltung auf alle Lehrbeiträge
Preis pro Monat, monatl. kündbar

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

9,90 € inkl. MwSt.

Kliniken & Bibliotheken

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

ab 390,00 Euro

  • Darstellen der Fistelgänge

    In der Analfalte sind mehrere Fistelöffnungen sichtbar. Die Sondierung zeigt einen Fistelverlauf bis nahe an den posterioren Analrand. Mit einem Farbindikator (Toluidinblau-Milch) werden die Fistelgänge markiert (so wird eine komplette Exzision auch von Nebengängen erreicht).

  • En bloc- Exzision

    • Paid content (video)
    • Paid content (image)

    Ovaläres vollständiges Ausschneiden des gesamten chronisch infizierten Gewebes. Alles blau markierte Gewebe muss sicher unter Schonung der Sakralfaszie in toto entfernt werden, dabei sollte möglichst eine dünne Fettschicht auf der Sakralfaszie verbleiben.

  • Überprüfung des Präparats

    • Paid content (video)
    • Paid content (image)

    Das aufgeschnittene Exzidat zeigt einen breiten Fistelgang mit büschelweise abgebrochenen Haaren.
    Bemerkung: 
    Vorteil der Exzision mit Heilung per granulationem ist ein relativ geringer technischer Aufwand, größter Nachteil die sehr langwierige Behandlungsdauer.

  • Verband

    • Paid content (video)
    • Paid content (image)

    Der Verband erfolgt durch die Auflage von Fettgaze. Auf die Fettgaze werden dann gekrüllte Kompressen gelegt. Die Wunde wird der Sekundärheilung überlassen.
    Bemerkung:
    Die haarlose Narbenplatte und die Abflachung der Rima ani sollen die Ursachen des Pilonidalsinus beseitigen.

Einzelfreischaltung

Freischaltung auf diesen Lehrbeitrag
für 3 Tage

1,99 € inkl. MwSt.

Freischaltung auf alle Lehrbeiträge
Preis pro Monat, monatl. kündbar

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

9,90 € inkl. MwSt.

Kliniken & Bibliotheken

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

ab 390,00 Euro

  • Intraoperative Komplikationen

    Paid content (text)
  • Postoperative Komplikationen und deren Vermeidung

    Paid content (text)
  • Klinikum Schwabing

Einzelfreischaltung

Freischaltung auf diesen Lehrbeitrag
für 3 Tage

1,99 € inkl. MwSt.

Freischaltung auf alle Lehrbeiträge
Preis pro Monat, monatl. kündbar

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

9,90 € inkl. MwSt.

Kliniken & Bibliotheken

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

ab 390,00 Euro

  • Zusammenfassung der Literatur

    Paid content (text)
  • Aktuell laufende Studien zu diesem Thema

    Paid content (text)
  • Literatur zu diesem Thema

    Paid content (text)
  • Leitlinien

    Paid content (text)
  • Literatursuche

    Literatursuche unter: http://www.pubmed.com