Exstirpation eines solitären Nebenschilddrüsenadenoms - Allgemein- und Viszeralchirurgie

Sie haben keine Lizenz erworben - paywall ist aktiv: zur Produktauswahl
Publikation vom: 25.04.2008

Einzelfreischaltung

Freischaltung auf diesen Lehrbeitrag
für 3 Tage

4,99 € inkl. MwSt.

SEPA Maestro Mastercard VISA

webop-Account Single

Freischaltung aller Lehrbeiträge
Preis pro Monat

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

ab 8,17 €

Kliniken & Bibliotheken

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

ab 390,00 Euro

  • Hautschnitt

    Video
     
    29-6

    Der Hautschnitt erfolgt 2 Querfinger (2-3cm) oberhalb des Jugulums zwischen den Muskelbäuchen des rechten und linken M. sternocleidomastoideus als sogenannter Kocher’scher Kragenschnitt. Mit der Diathermie wird das Platysma durchschnitten.

    Anmerkung: Bei singulärem Nebenschilddrüsenadenom mit guter Kenntnis der Lokalisation, kann der Hautschnitt deutlich kleiner als z.B. bei der Schilddrüsenresektion erfolgen.

  • Subkutane Präparation, Durchtrennung der Mittellinie

    Video
     
    29-7

    Durchtrennen des Subkutangewebes und Eingehen in die Linea alba colli. Dabei werden oberflächliche, in der Halsfaszie verlaufende Jugularvenen, zwischen Klemmen durchtrennt und ligiert.

    Tipp: Einfache Ligaturen der Halsvenen rutschen intraoperativ häufig ab. Daher erfolgt der Verschluss am besten mit Umstechungsligaturen (3×0 PGS).

  • Präparation der Schilddrüse

    Paid content (video)
    Paid content (image)

    Abdrängen der geraden Halsmuskulatur von der Schilddrüsenvorderseite. Rundherum Freilegung beider Schilddrüsenlappen mit Darstellung der Trachea unter Unterbrechung oberflächlich einstrahlender Gefäße.

  • Detektion des Nebenschilddrüsenadenoms

    Paid content (video)
    Paid content (image)

    Rechtsseitig lässt sich zunächst kein Tumor tasten. Zur besseren Übersichtlichkeit zunächst Darstellen des oberen rechten Schilddrüsenpols und schilddrüsennahe Unterbrechung der oberen Polgefäße. Nun vorsichtiges Hervorluxieren des rechten Schilddrüsenlappen. Darstellen der oberen rechten Nebenschilddrüse, welche normal groß in loco typico aufzufinden ist. Bei der Präparation der unteren rechten Nebenschilddrüse zeigt sich diese deutlich adenomatös verändert von gut 1 cm Durchmesser. Es wird nun der Nervus laryngeus recurrens ebenfalls dargestellt und das Nebenschilddrüsenadenom sukzessive herauspräpariert. Die Gefäße werden zum Teil mit Clips, zum Teil mit Bipolar versorgt.

    Bemerkung:
    Zur Lokalisation der Nebenschilddrüsen sind folgende Informationen wichtig: Die oberen liegen kranial der A. thyroidea inferior und dorsal des N. laryngeus recurrens. Die unteren befinden sich kaudal der A. thyroidea inferior und ventral des N. laryngeus recurrens. Durch ihre rehbraune Farbe lässt sich die Nebenschilddrüse vom umgebendem Gewebe unterscheiden.
    Meistens finden sich die Nebenschilddrüsen im Bereich der Kreuzungsstelle des N. laryngeus recurrens und der A. thyroidea inferior.

  • Resektion des Nebenschilddrüsenadenoms

    Paid content (video)
    Paid content (image)

    Das Nebenschilddrüsenadenom wird gefasst und luxiert. Zum Ausschluss einer Beschädigung des N. laryngeus recurrens wird dieser mit dem intraoperativen Neuromonitoring (IONM) geprüft. Anschließend wird der Gefäßstiel mit einem Clip versorgt und das Epithelkörperchen vollständig, ohne Verletzung der Kapsel, abgetrennt.

    Tipp: “Biochemischer Schnellschnitt” mittels intraoperativer Parathormonbestimmung als Beweis für die Entfernung des hyperaktiven Nebenschilddrüsengewebes und des Ausschlusses einer Mehrdrüsenerkrankung.

  • Wundverschluss

    Paid content (video)
    Paid content (image)

    Es wird auf Bluttrockenheit geprüft, ggf. erfolgt die Einlage eines Hämostypikums. Anschließend wird die gerade Halsmuskulatur mit Einzelknopfnähten verschlossen. Die Haut wird mittels Intrakutannaht verschlossen. Es erfolgt ein Verband mit Steri-Strips und Pflaster.