Cholezystektomie am Pelvitrainer

Sie haben keine Lizenz erworben - paywall ist aktiv: zur Produktauswahl

Einzelfreischaltung

Freischaltung auf diesen Lehrbeitrag
für 3 Tage

4,99 € inkl. MwSt.

payment

webop-Account Single

Freischaltung aller Lehrbeiträge
Preis pro Monat

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

ab 8,17 €

Kliniken & Bibliotheken

für das Modul: Allgemein- und Viszeralchirurgie

ab 390,00 Euro

  • Besonderheiten im Ablauf eines minimal invasiven Eingriffs

    In der minimal invasiven Chirurgie werden etablierte chirurgische Verfahren angewendet. Durch den verkleinerten operativen Zugang lässt sich das Trauma erheblich verringern. Ziele der laparoskopischen Chirurgie sind weniger Komplikationen, ein beschleunigter Heilungsverlauf und ein besseres kosmetisches Ergebnis. Minimal chirurgische Verfahren werden innerhalb des Intra- und Extraperitonealraumes durch minimale Bewegungen ausgeführt und dabei via Optik über den Videomonitor direkt kontrolliert.

    Minimal invasive Eingriffe sind einzigartig auf dem Gebiet der Chirurgie, da die Operation auf einem Monitor wiedergegeben wird. Ohne großen Aufwand kann man über einen Videorecorder die Prozedur aufzeichnen und so den Eingriff zu jedem beliebigen späteren Zeitpunkt noch einmal ansehen. Dadurch besteht die Möglichkeit, eigene Fehler anhand der Videoanalyse zu erkennen und aus seinen Fehlern zu lernen. Andererseits können technische Fertigkeiten/Fehler von unabhängigen Beobachtern beurteilt werden.